Geschichte

Was bisher geschah

Oktober 2011

Projektentwicklung, Konzept und Machbarkeitsstudie wird durch die Initianten bearbeitet.
Januar 2012

Suche nach einem Bauland in der Region Uster und Sponsoren geht los.
Mai 2012

Der Mietvertrag wird unterschrieben und die Finanzierung ist dank Eigenmitteln und diversen Sponsoren gesichert.
Juni 2012

Die Planung, Organisation und Vorbereitung wird vorangetrieben.
August 2012

Baubeginn bei der Firma Simon Bedachungen in Bengel im Moselgebiet Deutschland. Dank der professionellen Hilfe des Zimmereibetriebes und der Möglichkeit der Nutzung aller Maschinen ist das Team bestens ausgerüstet um mit Eigenleistung und vielen freiwilligen Helfern das Haus zu bauen.
Dezember 2012

Transport nach Nänikon, Strecke ca. 700km Fertigstellung und Aussenraumgestaltung
Mai 2013

Presseempfang und Start des Projektes mit Besichtigungen und grossem medialem Interesse. Die Konzeptentwicklerin und Baubiologin Tanja Schindler betreut das Projekt mit viel Idealismus im Ehrenamt und ist gleichzeitig Bewohnerin und Testerin des Wohnkonzeptes.
Juni 2014

Nach vielen Anfragen von Interessenten, wird das Konzept zum Erwerb eines Minihauses bereitgestellt und viele mögliche Standorte abgeklärt. Die Umsetzung gestaltet sich allerdings schwieriger wie erhofft, viele Hindernisse stellen sich dem Projekt in den Weg.
Juni 2015

Der siebenhundertste Besucher kann verzeichnet werden.
Juli 2015

Der Verlängerung zur Nutzung des Baulandes um weitere 2 Jahre in Nänikon wird statt gegeben.
September 2016

Das Projekt wird umbenannt und heisst neu Ökominihaus. Für die Weiterführung und einen Standortwechsel 2017 muss die Finanzierung gesucht und ein erweitertes Konzept bereit gestellt werden.
Oktober 2016

Zusage der Kostenübernahme des Standortwechsels durch die Albert Köchlin Stiftung
März 2017

Ein neuer Standort wurde gefunden und alle nötigen Bewilligungen eingeholt, sowie der Mietvertrag unterschrieben.
Mai 2017

Die Baubewilligung in Altdorf Uri ist eingereicht, So steht der Fortsetzung des Projektes nichts mehr im Wege.